Beschäftigungsideen für die Autofahrt mit Kleinkind

Hier habe ich euch einige Beschäftigungsideen & Spiele für eine stressfreie Autofahrt mit Kleinkind zusammengestellt.

Jedes Jahr zur Ferienzeit frage ich mich immer wieder: Wie soll ich die Kinder während einer langen Autofahrt beschäftigen? Lange Urlaubsfahrten von bis zu fünf Stunden sind wir schon geübt. Nun stand jedoch eine längere Fahrt von rund sieben Stunden an. Damit die reibungslos läuft – also mit möglichst zufriedenen Kindern – bedarf es einiges an Planung. Welches sind die besten Spiele und Beschäftigungsideen für eine stressfreie Autofahrt mit Kleinkind? Lest hier, welche Ideen bei unseren Kindern immer hervorragend ankommen und ob wir die lange Urlaubsfahrt mit Kindern gut überstanden haben 😉

Schaut auch mal in meinen Beitrag Must haves für den Sommer Urlaub vorbei. Darin findet ihr einige Ideen, die für den Strandurlaub mit Kindern nicht fehlen dürfen 😉

Lange Autofahrten mit Kindern – auf das Alter kommt es an

Generell machen unsere beiden Kinder die Autofahrten gut mit. Der Große mit seinen vier Jahren etwas besser als die Kleine mit knapp zwei Jahren. Mit Hörbuch oder Zeitschrift kann er sich auch schon mal gut eine bis zwei Stunden alleine beschäftigen. Auch Autospiele, wie LKW Farben suchen oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“ spielen klappt schon mit ihm. Manchmal reicht es sogar, wenn man sich einfach nur mit ihm unterhält.

Bei der Kleinen ist es etwas schwieriger. Mit knapp zwei Jahren braucht sie noch etwas mehr Beschäftigung und Betreuung im Auto. Sie liebt es zu singen und Neues zu entdecken. Rund alle 10 bis 15 Minuten braucht sie neue Beschäftigungsideen. Dafür hat sie noch den Vorzug, dass sie mindestens eine Stunde gegen Mittag schläft und mir so zumindest für kurze Zeit ein wenig Pause von der Dauerbespaßung im Auto gönnt. Wie genau diese Bespaßung aussieht, liste ich euch jetzt. Hier kommen einige Beschäftigungsideen für Kleinkinder auf einer langen Autofahrt.

Beschäftigungsideen für Kleinkinder im Auto

  • Bücher
  • Sticker-, Mal-, Rätselheft
  • Hörbücher / Musik
  • Lego Duplo
  • Dosen
  • Puppe
  • Snacks
  • Smartphone

Noch mehr Spielideen für Kinder findet ihr auch in Quarantäne mit Kleinkind und Babyspielzeug.

Bücher

Unsere Kinder lieben Bücher. Na klar dürfen daher auf einer langen Autofahrt die Lieblingsbücher nicht fehlen! Wirklich praktisch bei Urlaubsreisen sind Pixi Bücher, die klein und platzsparend in den auch noch so vollen Rucksack passen. Auch Wimmelbücher, Soundbücher und Magnetbücher sind eine gute Beschäftigung für Kleinkinder auf einer langen Autofahrt.

Stickerheft, Malbuch, Rätselheft und Zeitschrift

Sehr gut kommen auch Hefte und Zeitschriften als Beschäftigungsidee im Auto an. Sticker und Malbücher gehen eigentlich immer – egal in welchem Alter. Rätselhefte und Zeitschriften sind eher etwas für ältere Kinder.

Hörbücher & Musik

Zu einer gelungenen Autofahrt gehört natürlich Musik und Unterhaltung. Deshalb ist die Toniebox immer im Gepäck auf einer langen Autofahrt. Sie spielt Kinderlieder für die Kleine und Hörbücher für den Großen. Wichtig ist hier: Aufladekabel und Kopfhörer nicht vergessen!

Für Musik haben wir auch reichlich Kinderlieder bei Amazon Music heruntergeladen. Am Liebsten singen wir aber selber. Aramsamsam, Die Räder vom Bus und Fingerspiellieder sind unsere Favoriten.

Zusätzlich haben wir noch Audible Hörbücher für Kinder*. Hier gibt es noch etwas mehr Auswahl als bei den Tonies, was eine tolle Ergänzung ist. Die Hörgeschichten lassen wir entweder direkt über das Auto oder Smartphone/Tablet laufen – je nachdem, wer alles mithören möchte.

Lego Duplo

Lego Duplo wird bei uns von dem Großen und der Kleinen gern bespielt. Deshalb dürfen auch Bausteine auf einer langen Autofahrt mit Kleinkind bei uns nicht fehlen. Damit alles an Ort und Stelle bleibt, habe ich ein bisschen gebastelt. Dazu habe ich eine Tupperdose genommen und mit doppelseitigem Klebeband eine kleine Duplo Scheibe draufgeklebt. Eine Auswahl an Bausteinen kommt dann hinein in die Dose.

Dosen befüllen

Apropos Dose. Kleine Kinder lieben es, Dinge in etwas hineinzutun oder herauszunehmen. Für Autofahrten mit Kindern sind kleine Dosen und Behälter ideal. Wir nehmen unsere Philips Avent Becher, die wir für die Beikosteinführung gekauft hatten. Zweckentfremdet sind sie nämlich super für allerlei Gegenstände geeugnet: Bausteine, Papierröllchen, kleine Snacks…

Puppe mit Puppenkleidung

Ähnliches Prinzip wie bei den Dosen ist auch das An- und Ausziehen einer Puppe mit Puppenkleidung. Obendrein ist das „Baby“, das besonders die Kleine innig liebt, dann gleich auch bei der Urlaubsreise mit dabei.

Lest hier, wie ihr ganz leicht Puppenkleidung selbermachen könnt.

Snacks

Eigentlich ist es essentiell und darf natürlich bei Autofahrten nicht fehlen. Dennoch können Snacks auch sehr zur Beschäftigung beitragen. Gerade kleine Schachteln mit Rosinen oder Smarties, die einzeln herausgepuhlt werden, Lollis an denen man lange lutscht oder Kekse in Tierform, deren unterschiedliche Laute man nachahmen kann, sind eine gute Lösung, um Kinder im Auto für eine Weile zu beschäftigen. Selbstgebacken kann ich zum Beispiel meine Vanille Mandelkekse für Babys empfehlen oder aber selbstgemachte Fruchtriegel.

Smartphone & Tablet

Und wenn echt gar nichts mehr hilft, dann greifen wir auch mal zu Smartphone oder Tablet. Vorab lade ich also ein, zwei nette Tierdokus und Kindergeschichten für den Notfall herunter, die ich den Kindern während der Autofahrt zeigen kann. Manchmal genügt es auch, ein paar Fotos auf dem Handy zu zeigen oder die Kinder mit dem Finger auf dem Display hin- und herwischen zu lassen oder simple einfach das Smartphone halten und probieren zu lassen, ob es zurück in die Tasche befördert werden kann.

Was ich also als Mama eines Kleinkindes gelernt habe ist, kreativ zu sein. Aus alles und jedem kann man ein Spielzeug basteln und sein Kleinkind auf einer langen Autofahrt beschäftigen. Es bedarf nur ein wenig Vorbereitung und jede Menge Notfallpläne. Mittlerweile können wir so fast ohne großartiges Geschrei als Familie Urlaub machen – ohne Stress im Auto zu haben.

Ich sitze übrigens überwiegend hinten bei den Kindern in der Mitte. Dann kann ich besser agieren, Bücher vorlesen und die Kinder fühlen sich nicht so alleine. Sitzt ihr vorne oder auch hinten?

Wie beschäftigt ihr eure Kinder im Auto? Ergänzt die Liste gern mit weiteren Ideen unten in den Kommentaren 🙂

*externer Link zu Produktempfehlung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s