Babykekse backen: Hafer Bananen Kekse

– eine Rezeptidee

Ich wollte unbedingt selber Babykekse backen. Ihr auch? Dann findet Ihr hier mein Rezept für leckere Hafer-Bananen-Kekse.

Ich wollte unbedingt einmal selber Babykekse backen. Gesund und lecker sollten sie sein. Zuckerfrei und ohne Zusatzstoffe. Ich habe mir viel davon erhofft. Schließlich weiß man beim selberbacken stets was drin steckt. Und obendrein füllt man sich als backende Mama auch noch besser als wenn man Fertigkram im Supermarkt kauft. So habe ich also die Rührschüssel herausgekramt und den Schneebesen geschwungen.

Das Schätzchen liebt es nämlich zur Zeit, alles mit den eigenen Händen selber zu essen. Da wird der Brei auch gerne mal links liegen gelassen. Wird er vom Fingerfood satt? Nein, keinesfalls. Aber er ist so nörgelig, dass es mittlerweile gar nicht mehr ohne geht. Und so bekommt er zusätzlich zu seinem Mittagsbrei sets etwas in die Hand. Ob Kartoffeln, Nudeln oder Gemüse – ganz egal. Hauptsache es lässt sich gut greifen, ist weich und ungesalzen.

Auch für den Baby Nachmittagsbrei wollte ich einen kleinen Snack anbieten (als Abwechslung zum Obst, das enorm viel Sauerei macht). Und so suchte ich nach ein paar Baby Rezepten, vorrangig für eine Zwischenmahlzeit. Entschieden hab ich mich für Haferflocken Kekse mit Banane.

Babykekse backen – diese Zutaten braucht Ihr

babykekse zuckerfrei

Zutaten
1 Banane

50g weiche Butter
100g zarte Haferflocken

Zubereitung:

Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen oder erwärmen, Banane zerdrücken, Haferflocken dazu geben und verrühren, Teig in Stangen (ca 2×5 cm) auf ein Backblech verteilen, Im Ofen bei 180 Grad (Umluft) 15 min backen

Schnell und einfach gemacht, oder? Das war mir wichtig. Denn als Mama hat man ja bekanntlich nicht mehr allzu viel Zeit für alle Dinge, die nicht das Kind betreffen. Da sollte es ruckzuck gehen mit dem Babykekse backen.
Und lecker sind sie obendrei auch. Mir schmecken sie zumindest. Mein Schätzchen war zunächst einmal skeptisch (wie mit so vielen Dingen am Anfang) als ich ihm die Babykekse zum Nachmittagsbrei gab. Sie wurden erst einmal ausgiebig mit dem Zeigefinger untersucht, ehe ein erster Bissen genommen wurde. Dann aber schien auch er Gefallen daran zu finden und aß gleich zwei der Haferkekse auf.
babykekse-backen
Die restlichen Babykekse habe ich in einer verschließbaren Tupperdose aufbewahrt. So kann ich sie auch noch zwei bis drei Tage länger verwenden. Schließlich muss sich das Backen ja auch lohnen 😉
Hat Euch das Rezept gefallen? Dann freue ich mich auf einen Kommentar.

Eure Tante Day

Gefällt Euch mein Blog? Dann freue ich mich, wenn Ihr meine Beiträge teilt, liked und kommentiert. So unterstützt Ihr mich, nicht die Freude daran zu verlieren, sodass ich weiterhin kostenlose Inhalte erstelle.
Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s