Nähanleitungen

Stofftier Hase nähen

– eine Kostenlose DIY-Nähanleitung

Meine DIY-Nähanleitung für einen Hasen aus Stoff – Inklusive Bildanleitung und Schnittmuster. Damit lässt sich einfach und schnell ein Stofftier Hase nähen. Hier erfahrt Ihr, wie’s funktioniert.

Mit dieser Nähanleitung könnt Ihr Stofftiere ganz einfach selber nähen. Ob zu Ostern, als Geschenk für die Nichte oder den Neffen oder einfach für Euch selbst als Kuscheltier. Der kleine Hase ist meine zweite DIY-Nähanleitung. Im Beitrag „Wendemütze nähen“ findet Ihr außerdem eine Anleitung zum Nähen einer Kindermütze.

Zu den Stofftier-Details: Das kleine Stoff Häschen ist ca. 40 cm lang und mit ausgestreckten Armen ca. 25 cm breit. Dadurch ist es ideal zum Spielen für Babys, Kleinkinder und größere Kinder geeignet. Je nach kreativem Talent könnt Ihr dem selbstgenähten Stofftier ein einzigartiges Gesicht verpassen. Ich habe mich für ein paar schlichte Punktaugen und eine Tiernase entschieden. Natürlich könnt Ihr auch vorgefertigte Augen (z.B. Glasperlen) oder Bügelbilder verwenden. Achtet aber dabei darauf, dass Sie für den Beschenkten nicht zur Gefahr werden, fest sitzen und nicht verschluckbar sind.Für den Stoff eignet sich am besten Baumwolljersey, weil er weich ist und sich gut dehnen lässt. Dies ist besonders beim Befüllen des Teddys hilfreich. Weil nicht so viel Stoff für das kleine Tier benötigt wird, kann man ihn auch mit Stoffresten nähen. Auch dadurch bekommt er noch einmal einen indiviudellen Charakter.

Übrigens: Weil mir mein selbstgenähtes Stofftier selber so viel Freude bereitet hat, findet Ihr es auch gleich bei meinen Produkten. Hier kommt Ihr zur Spielzeug Seite. So, hier nun aber endlich zur Nähanleitung – Viel Spaß beim Nachnähen!

Das wird zum Stofftier Hase nähen benötigt

naehanleitung-hase-material
Material für einen Stoffhasen
  • ca. 0,2 m Baumwollstoff
  • passendes Garn
  • waschbare Füllwatte
  • Bügeleinlage oder Vlies
  • einen Stoffstift oder Perlen für die Augen
  • Stoffschere, Papier und Stift, Lineal, Stecknadeln
  • Nähmaschine und Nähnadel

Beliebtes Nähzubehör bei Amazon suchen *

Schritt 1 – Schnittmuster erstellen: Faltet ein DIN A4 Blatt längs in der Mitte, sodass Ihr eine Linie habt, die die Blattmitte von oben nach unten markiert. Für den Kopf eine 0,5 cm lange Linie von der Blattmitte aus (ungefähr 5 cm vom Blattrand entfernt) und 10 cm darunter eine 4,5 cm lange Linie ziehen. Der Körper beginnt mit der unteren Linie (4,5 cm lang) des Kopfes. Von dort aus 13,5 cm weiter unten eine 5 cm lange waagerechte Linie zeichnen und beide Linien mit Bogen verbinden. Achtet darauf, die Mitte des Körpers etwas breiter zu machen, damit der Teddy am Ende schön rund wird. Die Gliedmaßen benötigen nicht nicht die Hilfslinie des Blattes und können frei gezeichnet werden. Für die Beine wird ein Rechteck (Maße: 4 x 12 cm) benötigt, das an einer schmalen Seite leicht abgerundet wird. Dann ca. ein Drittel des unteren, abgerundeten Teils markieren. Dies werden später die Socken. Ebenso für die Arme vorgehen (Rechteckmaße: 3 x 10 cm). Die Ohren habe ich freihand gezeichnet. Wie bei dem Bemalen des Gesichts könnt Ihr Euch auch hier austoben. Achtet dabei darauf, dass das Ohr symmetrisch ist und einigermaßen zum Kopf und Körper passt.

Alle Schnittmuster beschriften, den Stoffbruch markieren und ausschneiden.

schnittmuster-hase-osterhase-naehen
Schnittmuster Osterhase

Schritt 2 – Stoff zuschneiden und feststecken: Das Schnittmuster für Kopf und Körper im Stoffbruch auf den Stoff legen und ohne Nahtzugabe (NZ) je zwei Mal (für Vor- und Rückseite des Hasen) zuschneiden. Die Beine und Arme werden je viermal zugeschnitten (nicht im Stoffbruch, ohne Nahtzugabe).Wer dem Teddy extra Hände und Socken verpassen möchte nutzt nun den markierten unteren Teil der Bein- und Armschnittmuster und schneidet diese in einem anders farbigen Stoff aus (wieder ohne NZ). Die Ohren schneidet Ihr viermal zu, plus zweimal für die Bügeleinlage.

Stoffteile-stofftier-hase-naehanleitung

Je einen Kopf und Körper mit je zwei Armen und Beinen feststecken. Der Kopf gehört mit der kürzeren Seite nach oben, der Körper mit der kürzeren Linie darunter. Die Arme werden seitlich am Körper und möglichst nah am Kopf festgesteckt (ca. 0,5 cm). Die Beine schließen mit der unteren Außenkante des Körpers rechts und links bündig ab.

Stoffteile-stofftier-hase-anleitung


Optional: Die Hände und Socken feststecken. Dazu den Stoff zunächst links (Hand) auf rechts (Arm) legen und ca. 0,5 cm der geraden Kante nach innen umschlagen. Dann den oberen Stoff (Hand) umklappen, sodass der Stoff rechts auf rechts liegt. Die Wölbung der Hand zeigt dabei in die entgegengesetzte Richtung des Armes. Dasselbe mit dem Bein wiederholen.

stoffhase-schnittmuster-arme-naehen

Schritt 3 – Stoffhase nähen: Die festgesteckten Teile (Kopf-Körper-Arme-Beine) zusammennähen, sodass Ihr danach zwei Körper habt. Nun die Ohren zusammennähen. Legt je zwei Stoffteile rechts auf rechts und je eine Bügeleinlage auf die linke Stoffseite. Näht diese nun an der gewölbten Seite zusammen und wendet die Ohren über die gerade Kante.

Hase-naehen-ohren-schnittmuster

Legt nun beide Körper rechts auf rechts übereinander. Achtet darauf, dass möglichst Kante auf Kante liegt, damit Euer selbstgenähter Osterhase nachher nicht unförmig ist.Positioniert die Ohren und steckt sie zwischen beide Stoffteile.

Näht den Hasen nun zusammen. Lasst dabei (am besten unten im Schritt zwischen den Beinen) eine kleine Öffnung zum Wenden und Befüllen. Ist die Naht rundherum zusammengenäht, könnt Ihr rechts von Ihr etwas Stoff abschneiden, damit das Stofftier nicht so „dick“ aussieht. Anschließend über die Naht bügeln, um sie zu glätten und den Stoff wenden.

Schritt 4 – Stofftier mit Watte füllen: Jetzt geht’s an das Befüllen. Für die Arme könnt Ihr einen Stift oder dünnen Stab zur Hilfe nehmen, weil es etwas schwierig ist, bis zur Hand mit der Watte zu gelangen.

stoffhase-naehanleitung-watte-fuellen

Ihr könnt den Stoffhasen solange mit Watte befüllen, bis er gut in der Hand liegt und ein bisschen propper aussieht. Während diesem Schritt lässt sich der Stoff auch sehr gut auf Löcher überprüfen (z.B. wenn Ihr während des Zusammennähens nicht 100-prozentig gearbeitet habt). Dies ist besonders wichtig, wenn das Häschen der treue Begleiter eines Kleinkindes oder Babys sein soll (z.B. als Geschenk zur Geburt oder zur Babyshower). Verschließt diese Löcher und auch das Wendeloch mit einer festen Naht, sobald Ihr mit der Dicke des Stofftieres zufrieden seid.

Schritt 5 – dem Tier ein Gesicht geben: Diesen Schritt könnt Ihr auch gern vorher erledigen. Ich habe damit bis zum Schluss gewartet, um die Proportionen besser einschätzen zu können und Augen, Mund und Nase mit einem Stofffilzstift aufgemalt. Um auf Nummer sicher zu gehen, hilft es, das Gesicht vorab mit Schneiderkreide (Schneiderkreide bei Amazon suchen *) aufzumalen. Das ist dann nicht so endgültig und Ihr könnt immer noch mal etwas korrigieren, falls etwas doch nicht so aussieht, wie Ihr es Euch vorgestellt habt.
Das Gesicht lässt sich aber auch ganz anders gestalten, z.B. durch Perlen für die Augen und Filz für die Lippen. Auch hierbei solltet Ihr Eure Zielgruppe beachten und für einen guten Halt sorgen.

stofftier hase nähen

Fertig! Wie gefällt Euch der (Oster-) Hase aus Stoff?

Eure Tante Day

Gefällt Euch mein Blog? Dann freue ich mich, wenn Ihr meine Beiträge teilt, liked und kommentiert. So unterstützt Ihr mich, nicht die Freude daran zu verlieren, sodass ich weiterhin kostenlose Inhalte erstelle.

Habt Ihr die Nähanleitung ausprobiert oder Anregungen? Schreibt dazu gerne einen Kommentar!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, wodurch ich diesen Blog finanzieren kann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.