Beikost: Verbotene Lebensmittel für Babys im ersten Jahr

diese Lebensmittel sind für Babys unter einem Jahr nicht geeignet

Was darf mein Baby essen und was nicht? Das fragen sich viele Eltern. Zu entscheiden, was auf Babys Speiseplan soll, dazu soll diese Liste helfen: verbotene Lebensmittel für Babys im ersten Jahr.
 
 
Der Magen und Darm von Babys und Kleinkinder ist noch sehr empfindlich. Das Immunsystem noch nicht ausgereift und das Essen muss zunächst von Grund auf erlernt werden. Deshalb darf ein Baby (unter einem Jahr) nicht alle Lebensmittel probieren.
 

 

Beikosteinführung – der Start

 
Spätestens bei Einführung der Beikost stellen sich Eltern (so auch wir) die Frage “Was darf mein Baby essen?“. Mehr dazu lest Ihr in der Beitragsreihe Beikost einführen.
 

 

Kuhmilch – ja oder nein?

So oft im Fokus ist dabei die Sache mit der Kuhmilch. Ob sie gut verträglich ist, haben wir einfach ausprobiert. Ab dem sechsten Monat gab es zur Einführung des Abendbreis eine Milch-Wasser-Mischung als Grundlage. Nach und nach wurde der Wasseranteil immer geringer. Bis der Kleine schließlich nur noch reinen Milchbrei bekam.
 
Warum sind Nüsse für Babys gefährlich

 

Kuhmilch wird also von Babys ab dem sechsten Monat (meistens) gut vertragen. Anders sieht es mit den folgenden Lebensmitteln aus:

 

Liste „Verbotene Lebensmittel für Babys“

  1. Eier: Sie können Salmonellen enthalten, wenn sie weichgekocht oder roh sind. Daher sollten Eier im ersten Jahr auf die Tabuliste für Babynahrung gehören. Gegen hartgekochte Eier (in Maßen) spricht jedoch nichts.
  2. Nüsse: Augrund ihrer Größe können Nüsse für Babys und Kleinkinder gefährlich werden. Von ihren Bestandteilen sind sie jedoch bedenkenlos und können gut püriert ins Essen gemischt werden.
  3. Bohnen, Erbsen und Co.: Weil sie blähend wirken, sollten bestimmte Nahrungsmittel nur in Maßen auf Babys Speiseplan gehören. Dazu zählt allen voran Kohlgemüse, Bohnen, Erbsen und Linsen.
  4. Zucker: Es schadet den Zähnen und wirkt aufputschend – Zucker und zuckerhaltige Lebensmittel sollten wenn möglich überhaupt nicht auf Babys Speiseplan stehen.

 

Ab wann babys und kindern honig geben
 
Obwohl viele Lebensmittel gut oder in Maßen verträglich sind, gibt es auch welche, auf die gänzlich verzichtet werden sollte.
 

Diese Lebensmittel sind für Babys tabu

  1. Honig: Das süße Naturprodukt kann gefährliche Bakterien enthalten, die zu dauerhaften Schäden oder schlimmeren bei Babys führen können.
  2. Salz: Auch Salz kann gefährliche Ausmaße bei Babys anrichten und die Nieren dauerhaft schädigen.
  3. Koffein und Alkohol: Es erklärt sich von selbst, weshalb Koffein und Alkohol schädlich für Babys sind. Sie sind das absolute Paradebeispiel auf der Liste „Verbotene Lebensmittel Baby“.
 
eure-tante-day
 

 

 

Gefällt Euch mein Blog? Dann freue ich mich, wenn Ihr meine Beiträge teilt, liked und kommentiert. So unterstützt Ihr mich, nicht die Freude daran zu verlieren, sodass ich weiterhin kostenlose Inhalte erstelle.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s