Saures Aufstoßen in der Schwangerschaft

das hilft bei Sodbrennen

Jede Schwangere kennt Sodbrennen. Es ist eine lästige Beschwerde in der Schwangerschaft, kann aber mit Hausmitteln bekämpft werden. Wie? Das lest Ihr hier.

Sodbrennen – Eine der lästigen Begleiterscheinungen während der Schwangerschaft. Es kann nicht nur sehr unangenehm sein. Es raubt einem auch oftmals den Schlaf.

Lebensmittel, die Sodbrennen auslösen

Bei mir hat das Brennen in der Speiseröhre im letzten Trimester angefangen und kam meist nur nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel, z.B. Würstchen und Tomaten. Na klar kann man solche Lebensmittel dann meiden, aber es gibt auch ein, zwei kleine Tricks, wie man mit der unangenehmen Säure umgehen kann.

Das hilft bei Sodbrennen

Diese folgenden Tipps habe ich während meiner Schwangerschaft gegen Sodbrennen ausprobiert.

Ein Glas Milch

Der Klassiker unter den Tipps gegen Sodbrennen: Ein Glas Milch trinken. Hilft tatsächlich bei leichtem Brennen, allerdings nicht immer.

Und auch zu viel Milch sollte man vermeiden, denn dann wirkt das Hausmittel in die entgegengesetzte Richtung.

Ein Löffel Senf

Ähnlich wie ein Glas Milch wirkt auch ein Löffel Senf. Er neutralisiert die Magensäure und wirkt etwas besser als ein Glas Milch. Schmeckt nur leider nicht so gut.

Mit hochgelagertem Oberkörper schlafen

Wer einmal probiert hat, mit Sodbrennen zu schlafen, der weiß wie unangenehm das sein kann. Dem kann man entgegen wirken, wenn man den Oberkörper beim Schlafen hochlagert. An sich ist so eine Schlafposition sehr gewöhnungsbedürftig, aber immer noch besser als gar kein Schlaf.

Kleine Portionen essen

Damit die Magensäure gar nicht erst aufsteigt, sollte man den Magen nicht überfordern und kleine Portionen essen. Über den Tag verteilt ist diese Art der Nahrungsaufnahme zudem noch gesünder als drei große Mahlzeiten.

Schwangerschaftsbeschwerden mit Hausmitteln lindern

Leider ist Sodbrennen nicht die einzige Schwangerschaftbegleitung, die etwas lästig werden kann. Ich hatte zum Beispiel auch mit Wassereinlagerungen, – besonders im letzten Trimester – zu kämpfen. Wie man diese lindern kann, liste ich Euch in Ödeme loswerden auf.

Und in Schwanger und erkältet, verrate ich Euch, welche Mittel bei Schwangerschaft gegen eine Erkältung helfen und dabei völlig ungefährlich für Mama und Baby sind.

Und neben den bekannten Begleiterscheinungen gibt es auch welche, die nicht so gängig sind – oder über die keiner spricht. Lest in Schwangerschaftsbeschwerden mehr darüber.


Habt Ihr weitere Tipps gegen Sodbrennen? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s