Brownie-Käsekuchen

Brownie-Käsekuchen

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist der Brownie-Käsekuchen mit Früchten. Er ist super lecker und relativ einfach zuzubereiten. Das Rezept habe ich beim Stöbern bei Pinterest gefunden und einige Male ausprobiert – das Ergebnis ist immer top! Was will man auch anderes erwarten bei Halb Brownie halb Käsekuchen?!

Eigentlich ist das Original mit Erdbeeren und Himbeeren. Ich kann aber auch Blaubeeren sehr gut dazu empfehlen. Bis einschließlich September sind Heidelbeeren auch noch sehr gut in den Supermärkten erhältlich. Also direkt mal ausprobieren.

Das braucht Ihr für den Kuchen:

Brownie-Schicht:
200 g Zartbitterschokolade
150 g Butter
3 Eier
150 g Zucker
160 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 TL Backpulver

Käsekuchen-Schicht:
130 g Zucker
100 g weiche Butter
3 Eier
600g Frischkäse
1 TL Speisestärke

Früchte, Butter für die Form, Puderzucker zum Dekorieren

Tipp: Wer keine Eier verwenden mag, kann stattdessen auch Maisstärke mit Wasser (1 Ei = 2 EL Maisstärke + 3 EL Wasser) oder Apfelmus (1 Ei = 75 ml Apfelmus) verwenden. Beachtet aber bitte, dass die Konsistenz darunter leiden kann. Geschmacklich habe ich persönlich keinen Unterschied gemerkt.

Zubereitung:

  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier mit Zucker cremig schlagen und anschließend die Schokolade darüber geben. Mehl, Kakaopulver und Backpulver zur Masse hinzugeben und vermischen. Eine Springform einfetten und den Teig hineinfüllen. Erst mal beiseite stellen.
  • Zucker und Butter cremig schlagen und die Eier nach und nach hinzugeben. Dann Frischkäse und Speisestärke hinzufügen und gut verrühren. Diese Käsekuchenmasse nun auf den Brownieteig geben, ein paar Früchte eindrücken und bei 160° Umluft im Backofen für ca. 70 Minuten backen. Sollte der Kuchen oben zu dunkel werden, könnt Ihr ihn einfach mit Alufolie bedecken. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und vor dem Servieren mit weiteren Früchten und Puderzucker dekorieren.

Weitere Infos zum Rezept findet Ihr bei trytrytry.de

Habt Ihr das Rezept ausprobiert? Dann hinterlasst gern einen kurzen Kommentar und erzählt mir, wie Euch der Brownie-Cheesecake geschmeckt hat.

Eure Tante Day

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s